NORWEGEN  E 10     RGR Schweden / Nordland   -   Å i Lofoten / Nordland ( 413 km / O > W ) NO
Ort KM Beschreibung Infos / Nebenstraßen
RGR Schweden 0,0
G 0,0
Südlich des 761 m hohen Bjørnfjellet überquert die E 10 aus Kiruna in Schweden auf 560 m Höhe die Riksgrensen nach Norwegen. Eventuell stattfindende Zollkontrollen erfolgen auf norwegischer Seite. Die ersten zwei Kilometer verläuft die Strecke nahe der mit Lawinenschutzbauten versehenen Ofotbanen, die aber dann nach Südwesten ins Norddalen abknickt und nach Narvik führt.

Durch eine seenreiche Landschaft verliert die E 10 durch das Urddalen auf 27 km Länge eine Höhe von 520 Metern.

Fylke: Nordland  Highlights der Fylke Nordland
Kommune: Narvik
  Sehenswertes in der Kommune Narvik
Trældal 27,0
G 27,0
In Trældal südlich des Hærslætta-Campingplatzes trifft die E 10 auf die E 6. Wer Narvik, der Eisenerzstadt, einen Besuch gönnen will, kann auf der südgehenden E 6 die 19 km um den Rombaken, einen Seitenarm des Ofotfjorden, herumfahren.

Bis nach Bjerkvik am Ende des Herjangsfjorden, dem nördlichen Ende des Ofotfjorden, teilt sich die E 10 mit der E 6 dieselbe Trassenführung.

Die südghende E 6 nach Narvik  E 6 >> Narvik - 19 km
Hærslætta Camping  Hærslætta Camping
Bjerkvik 17,0
G 44,0
Nach 17 km erreichen wir den Strandort Bjerkvik am Ende des Ofotfjorden. Am 09. April 1940 besetzten deutsche Truppen den Ort und das benachbarte Elvegårdsmoen. Britische Flottenverbände schossen daraufhin den Ort in Brand, wobei 95 Häuser zerstört und 27 Zivilisten umkamen. Einen Monat später landeten hier die allerersten Truppen der Aliierten und französische Fremdenlegionäre eroberten die beiden Orte am 13. Mai 1940 zurück.

Während nördlich der Bjerkvik kirke Bjerkvik kirke die E 6 in Richtung Norden abbiegt, verläuft die E 10 in östlicher Richtung durch den Ort und knickt dann nach Südwesten ab.

Nach etwa drei Kilometern biegt links der Fv 767 ( Herjangen ) nach Herjangen ab, wo sechs Felszeichnungen aus der Steinzeit zu besichtigen sind. Es bietet sich nach Süden auch ein schöner Blick auf Narvik.

Die E 10 führt weiter über das 190 m hohe Herjangsfjellet, wo das Trollhøgda Sports- og Turistsenter im Herbst 2003 zum Kauf angeboten wurde.

Die nordgehende E 6 nach Setermoen  E 6 >> Setermoen - 58 km
Norlandia Hotel Bjerkvik  Norlandia Hotel Bjerkvik


 
 
 
 
Der Fv 767 über Herjangen nach Bakkejordu  Fv 767 >> Herjangen - 2,5 km
Helleristninger in Herjangen  Helleristninger in Herjangen


Trollhøgda Sports- og Turistsenter  Trollhøgda Sports- og Turistsenter

Skallavatnet 13,5
G 57,5
Kurz hinter dem 164 m hoch gelegenen Skallavatnet/Gállojávri, um den sich viele Hütten tummeln, überquert die E 10 in dem seen- und sumpfreichen Gebiet die Grenze zur Kommune Evenes.

Ein Kilometer nach dem Passieren des 135 m hoch gelegenen Holmvatnet biegt rechts der Rv 829 ab, der eine Verbindung zum Rv 825, einer weiteren Ost-West-Verbindung im Süden der Fylke Troms, herstellt.

Entlang dem Nordufer des 116 m hoch gelegenen Austervikvatnet führt die E 10 in südwestlicher Richtung - meist parallel zum Austervikelva - nach Lenvika. Dort biegt nach Süden der Kv 1 über Austervika nach Fora ab.

Die E 10 führt ab Lenvika am Nordufer des Bogen. einer Seitenbucht des Ofotjorden, entlang in westlicher Richtung.

Kommune: Evenes  Sehenswertes in der Kommune Evenes

 
 
Rv 829 als Verbindung zum Rv 825  Rv 829 >> Rv 825 - 22 km

 
 
Kv 1 nach Fora und Veggen ( Kv 2 )  Kv 1 >> Fora - 10 km

Bogen 14,5
G 72,0
Wir erreichen Bogen, den Verwaltungsort der Kommune Evenes. Bogen wurde während der Besatzung von den Deutschen als Marinestützpunkt genutzt. Hier lag auch das Schlachtschiff Tirpitz.
Am Strandveien steht das Evenes Fjordhotel, das einzige Hotel der Kommune, das heute auch als Asylantenunterkunft benutzt wird.

Eine Brücke führt über den Strandelva, den Abfluss des 2,7 km langen Strandvatnet, der sich direkt noröstlich von Bogen auf nur 5 Metern Höhe erstreckt. Ein Wanderweg führt um den See herum und mündet in der Nähe der Niingen kraftstasjon wieder auf den Niingsveien.

Evenes Fjordhotel  Evenes Fjordhotel
Dragvika 4,0
G 76,0
In Dragvika zweigt der Fv 721 nach dem Küstenort Liland ab. Hier gibt es eine 140 Jahre alte, restaurierte Kaianlage zu besichtigen. Wer Zeit hat kann weiter an der Evenes kirke von etwa 1800 vorbeifahren und gelangt nach 19 km beim Flugplatz von Evenes wieder zur E 10.

Nach weiteren 3,5 Kilometern biegt am Osvatnet nach links der Fv 757 ab, der nach 3,2 km auf den Fv 721 nach Liland stößt.

Die Straße tangiert das Nordufer des 42 m hoch gelegenen Osvatnet und verläuft durch die Häuser von Osmarka in östlicher Richtung.

Der Fv 721 nach Liland und zur Evenes kirke  Fv 721 >> Liland - 4,5 km
Bryggeanleg in Liland  Bryggeanlegg in Liland
 
 

Der Fv 757 zum Fv 721, der nach Liland führt  Fv 757 >> Liland - 6,0 km

Evenesmarka 7,5
G 83,5
Etwa 1 km nach der Abzweigung des Kv 11 zu den Häusern von Evenesmarka biegt am Ende des Ortes der Fv 724 nach Norden ab und mündet nach 17 km bei der Abzweigung des Rv 824 von der E 10 wieder auf die Europastraße. Auf dieser Strecke gelangt man auch zum Myrnes Museum mit ein paar alten Hütten.

Nach weiteren 500 Metern zweigt nach Süden der Fv 722 ab, der nach 3,4 km auf den Fv 721 stößt, welcher zur 1800 erbauten Evenes kirke führt. Von der Kirche schaut man nach Südosten auf die Landzunge Evenestangen, wo noch Reste einer deutschen Küstenbefestigung erhalten sind.

Der Fv 724 über Kvitfors ( Myrnes Museum ) nach Elvemo/E 10  Fv 724 >> Elvemo - 17 km
Myrnes Museum  Myrnes Museum
 
 

Der Fv 722 zur Evenes kirke und nach Tårstad  Fv 722 >> Evenes kirke - 3,6 km
 

Evenes lufthavn 1,5
G 85,0
Östlich des Evenes lufthavn zweigt der nur kanpp 600 m lange Rv 833 zum Terminal des Flughafens ab.

Ab der Abzweigung verläuft die E 10 in Richtung Norden am Langvatnet vorbei.

Der Rv 833 zum Evenes lufthavn  Rv 833 >> Evenes lufthavn - 0,6 km
Langvatnet 2,0
G 87,0
Im Norden des Langvatnet quert die Europastraße die Grenze zur Kommune Skånland in der Fylke Troms.

Sie führt zwischen dem Langvatnet und dem nördlich gelegenen Tennvatnet hindurch leicht ansteigend weiter in Richtung Norden. Schottrige Kommunewege verbinden die E 10 mit dem Rv 824 nach Ramsund und dem Fv 724.

Nach weiteren 8 Kilometern erreichen wir Trøssen, wo die Methodistenkirche eine Volkshochschule für 100 Schüler betreibt. 25 Plätze sind für Behinderte ausgelegt.

Nach dem Passieren des bewaldeten, 194 m hohen Durmålstuva verliert die Straße entlang der Bucht Trøsen an Höhe.

Fylke: Troms  Highlights der Fylke Troms
Kommune: Skånland
  Sehenswertes in der Kommune Skanland
Elvemo 10,0
G 97,0
Etwas nördlich der Elvemo-Grundschule zweigt nach links der Rv 824 nach Ramsund am Ramsundet ab. Nordwestlich von Ramsund führt eine Brücke über den Ramsundet zur Insel Tjeldøy, deren Gebirgslandschaft schon an die Lofoten erinnert.
Der Fv 116 zweigt kurz nach der Abzweigung des Rv 824 von der E 10 von diesem Riksvei ab, führt unter der E 10 hindurch nach Osten. Über ihn kann man durch eine hügelige Waldlandschaft zurück nach Evenesmarka an der E 10 gelangen.
Der Rv 824 zur Insel Tjeldøy und dem Ort Ramsund  Rv 824 >> Ramsund - 17 km
Der Fv 116/724 zurück nach Evenesmarka an der E 10  Fv 116 >> Evenesmarka/E 10 - 17 km
      Kommune: Harstad  Sehenswertes in der Kommune Harstad
      Fylke: Nordland  Highlights der Fylke Nordland
Kommune: Tjeldsund
  Sehenswertes in der Kommune Tjeldsund
      Kommune: Lødingen  Sehenswertes in der Kommune Lødingen
      Fylke: Troms  Highlights der Fylke Troms
Kommune: Kvæfjord
  Sehenswertes in der Kommune Kvæfjord
      Fylke: Nordland  Highlights der Fylke Nordland
Kommune: Sortland
  Sehenswertes in der Kommune Sortland
      Kommune: Hadsel  Sehenswertes in der Kommune Hadsel
      Kommune: Vågan  Sehenswertes in der Kommune Vågan
      Kommune: Vestvågøy  Sehenswertes in der Kommune Vestvågøy
      Kommune: Flakstad  Sehenswertes in der Kommune Flakstad
      Kommune: Moskenes  Sehenswertes in der Kommune Moskenes
wird weiter ausgebaut

©2003 by Otto and Mechtild Reuber