Großer Schlammläufer
Limnodromus scolopacea
Familie:
Schnepfenvögel
sporadischer Zugvogel
Merkmale
Ähnlich wie die Pfuhlschnepfen stehen auch die Schlammläufer den Wasserläufern nahe. Die Schnäbel sind lang und gerade, an der Spitze schnepfenartig verbreitert. Kopf, Hals und Brust hellbraun, Flügel dunkelbraun bis grau gemustert.

Lebensraum
Brutheimat in Nordsibirien und im nordwestlichen Amerika. Wie der der Name schon sagt, hält er sich gerne an schlammigen Ufern auf, wo er im Schlick nach Nahrung sucht. Gelegentlich erscheint der Schlammläufer auch an europäischen Küsten. Auf der Insel Wangerooge beobachtete man im Mai 1963 drei dieser Vögel.

Fortpflanzung
Seine 4 Eier legt der Schlammläufer Anfang Juni in der Tundra ab. In einem beobachteten Falle brütete nur das Weibchen und führte auch die Jungen allein.

Nahrung
Schlammläufer sind Stocherer in weichen Sumpfböden und im Schlick. Dort erbeuten sie hauptsächlich Würmer und Schnecken.

©2000-2009 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview-1 ( alphabetisch ) / Frameview-2 ( Familien ) / Frameview-3 ( Vorkommen ) / Gebietsinfo: Runde / Home
Register/Sitemap: Großer Schlammläufer - Vögel auf Runde