Dohle
Corvus monedula
Familie:
Rabenvögel
regelmäßiger Zugvogel
Merkmale
Taubengroß, Länge 33 cm, Spannweite 67 cm. Graues Auge und grauer Nacken. Ruf "kjäk". Sehr gesellig, Höhlenbrüter.

Lebensraum
Parklandschaften, Städte, Ruinen, Schluchten, Wälder.

Fortpflanzung
Dohlen leben meist in größeren Gemeinschaften. Nur das Weibchen brütet 18 bis 20 Tage auf den 4 bis 6 Eiern, Brutzeit April und Mai. Der blutrote Sperrrachen der Jungen wird von dicken weißen Schnabelwülsten umrahmt, so dass er auch im Dämmerlicht einer Bruthöhle nicht zu verfehlen ist. Die Jungen fliegen meist um Mitte Juni aus. Sie verloben sich im ersten Herbst, brüten aber erst im 3. Jahr.
Im Herbst ziehen die Dohlen, oft in Gemeinschaft mit wandernden Saatkrähen, in wintermilde Gegenden.

Nahrung
Insekten, Würmer, Fallobst, Getreide, halbreife und reife Sämereien, Abfälle auf Müllhalden, Kleinvogelbruten.

©2000-2010 by Otto and Mechtild Reuber
Frameview-1 ( alphabetisch ) / Frameview-2 ( Familien ) / Frameview-3 ( Vorkommen ) / Gebietsinfo: Runde / Home
Register/Sitemap: Dohle - Vögel auf Runde